Schnellsuche:
>> Pädagogik  >> Comenius

Comenius der Poltiker

Hrsg:Dieterich, Veit-Jakobus; Hecker, Hans
ISBN:3-89676-855-7
Bibliographie:121 Seiten.Kt.
Reihe:Comenius
Bandnr.:2
Preis:15.00
Gruppe:Pädagogik

Zurck Anzahl:

Beschreibung

Johann Amos Comenius (1592-1670), in Deutschland seit langem als Klassiker der Pädagogik und als einer der großen Theologen des tschechischen Hussitentums anerkannt, findet in der letzten Zeit zunehmend auch als wegweisender politischer Theoretiker und Praktiker Beachtung
Seine Bedeutung auf diesem Gebiet geht über sein Eintreten für die politische und religiöse Freiheit seiner Heimat Böhmen und Mähren weit hinaus: Besonders in seinen Spätschriften nahm der gelehrte Visionär Entwicklungen vorweg, die zum einen erst im 20. Jahrhundert konkrete Gestalt annahmen, zum andern aber bis heute noch auf ihre Einlösung warten. Comenius wurde zu einem Verfechter und Vordenker
- einer weltweiten Vereinigung der Nationen
- der Inkraftsetzung von allgemeinen Menschenrechten
- einer gerechten Weltwirtschaftsordnung
- der Beendigung von Kriegen und der Anwendung des Prinzips der Gewaltlosigkeit
-und schließlich einer politisch geeinten Menschheit.
Wir sind alle Bürger einer Welt, und was könnte uns hindern, in ein Gemeinwesen und unter ein Gesetz uns zusammenstellen?
Die Textauswahl des vorliegenden Bandes zeigt die Entwicklung der politischen Auffassung des Comenius auf, von seinen Frühschriften (Labyrinth der Welt) bis hin zum Spätwerk (Allgemeine Beratung / Consultatio Catholica).In zahlreichen seiner politischen Stellungnahmen, etwa im Engel des Friedens(Angelus Pacis) findet Comenius zu Überlegungen und Formulierungen, die für die politische Reflexion als klassisch zu bezeichnen sind. Die Auswahl zeigt jedoch nicht nur die erstaunliche Aktualität dieses frühneuzeitlichen Denkers, sondern bettet seine Ansichten und Entwicklungen in die damalige Geschichte und politische Lage ein und zeigt dabei zugleich die zeitbedingte Relativität mancher Äußerungen und Positionen. So wird von der Lektüre der politischen Texte des Comenius beides reichlich profitieren: das Interesse an einerwissenschaftlichen und historischen Analyse, sowie an gegenwärtigen europa- und weltweiten politischen Fragenstellungen. Das Buch ist deshalb sowohl Studierenden als auch allen an einer über das Tagesgeschehen hinausgehenden, fundierten politischen Diskussion Interessierten empfohlen.

Aberhallo