Schnellsuche:
>> Erwachsenenbildung  >> Grundlagen der Berufs- und Erwachsenenbildung

Expansives Lernen

Hrsg:Faulstich, Peter; Ludwig, Joachim
ISBN:978-3-89676-811-7
Bibliographie:leider restlos vergriffen
Reihe:Grundlagen der Berufs- und Erwachsenenbildung
Bandnr.:39
Preis:0.00
Gruppe:Erwachsenenbildung

ZurŁck Anzahl:

Beschreibung

Expansives Lernen ist ein Schl√ľsselbegriff der Lerntheorie Klaus Holzkamps. Der Begriff verweist auf individuelle Entfaltung und gesellschaftliche Teilhabe der Lernenden. Expansives Lernen wird vom Subjektstandpunkt aus als im Interesse der Lernenden gesehen und nicht in der Au√üenperspektive als erzwungenes lebensl√§ngliches Lernen, in dessen Rahmen sich der Einzelne an fremde Interessen und Anforderungen anzupassen hat. Expansivit√§t bezieht sich auf das zentrale Problem des Spannungsverh√§ltnisses zwischen dem lebendigen Subjekt als Intentionalit√§tszentrum einerseits und seiner Machtunterworfenheit und Verletzlichkeit andererseits.
Die Beitr√§ge dieses Bandes √ľberpr√ľfen aus unterschiedlichentheoretischen und thematischen Perspektiven, in welcher Weise der Begriff expansiven Lernens f√ľr die Erwachsenenbildung anschlussf√§hig ist. Er sperrt sich gegen aktuell diskutierte Lernkonzepte, die einseitig nur die Selbstverantwortung der Lernenden beschw√∂ren(lebenslanges, selbstorganisiertes, selbstreferentielles, informelles Lernen usw.).K√∂nnen mit expansivem Lernen Deformierungen des Lernens empirisch untersucht werden oder ist er letztlich doch ein normativ-substantialistischer Begriff, der nur eine weitere Variante f√ľr einen Ersatz des Bildungsbegriffs darstellt? Kann expansives Lernen das Programm einer empirischen Weiterbildungsforschung begr√ľnden und bef√∂rdern? Und nicht zuletzt: Welchen Ertrag hat dieser Begriff f√ľr eine Didaktik der Erwachsenenbildung? Dieser Reader greift aktuelle Diskurse der Erwachsenenbildung auf und fokussiert sie im Kontext eines handlungstheoretischen Lernbegriffs.

Aberhallo