Schnellsuche:
>> Deutsch  >> Schriftenreihe der Deutschen Akademie

Vorhang auf und Bühne frei!

Untertitel:Kinder- und Jugendtheater in Deutschland
Hrsg:Maar, Paul; Schmidt, Max
ISBN:3-89676-106-4
Bibliographie:IV, 102 Seiten. Kt.
Reihe:Schriftenreihe der Deutschen Akademie
Bandnr.:22
Preis:12.00
Gruppe:Deutsch

Zurück Anzahl:

Beschreibung

Der Band Vorhang auf und Bühne frei faßt die Referate und Gespräche der Frühjahrstagung 1998 der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach zusammen und enthält als Ergänzung einen Beitrag zur Geschichte des Kindertheaters in Deutschland.
Wolfgang Schneider, der Verfasser dieses historischen Rückblicks, ist Vorsitzender der Internationalen Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche (ASSITEJ) in Frankfurt am Main. Bereits in Volkach hat er in seinem Eröffnungsreferat Verbündete des Spiels. Theater für Kinder als Schule der Wahrnehmung den Wert der ästhetischen und künstlerischen Erziehung durch das Theater hervorgehoben. ASSITEJ-Geschäftsführer Eckhard Mittelstädt lädt in Theater für Kinder und Jugendliche heute zu einer Reise durch die aktuelle Theaterlandschaft ein. In seinem Beitrag Zur Umsetzung von Erzähltexten zu Kindertheaterstücken geht der Pädagoge und Literaturdidaktiker Malte Dahrendorf auf fünf Beispiele ein - von Otfried Preußler, Paul Maar, Kirsten Boie, Rudolf Herfurtner sowie von Volker Ludwig und Detlef Michel. Nele und Paul Maar schildern anschaulich, wie das Bilderbuch Papa wohnt jetzt in der Heinrichstraße und danach das gleichnamige Theaterstück entstanden sind, was in beiden Darstellungsformen gleich ist und was sie unterscheidet. Als Anwalt der Autoren stellt Julia Weitendorf den von ihr geleiteten Verlag für Kindertheater in Hamburg vor. Im Gespräch zwischen Paul Maar und Rudolf Herfurtner befragt ersterer letzteren über seinen Werdegang als Stückeschreiber - vom Caf‚ Startraum bis zu Joseph und seine Schwester.
Von Thomas Heinemanns Stück Nochmal von vorn (für Menschen ab zehn Jahren), das die Seminarteilnehmer im von Heinemann geleiteten Würzburger Theater am Neunerplatz als work in progress erlebten, ist hier Teil eins - Fünf Kinder schlafen ein abgedruckt.
Der Band zeigt Beitrag für Beitrag, Seite für Seite, wie vielfältig und lebendig Theater für Kinder sein kann und glücklicherweise oftmals auch ist.

Aberhallo