Schnellsuche:
>> Erwachsenenbildung  >> Grundlagen der Berufs- und Erwachsenenbildung

Berufsbildung ohne Beruf?

Untertitel:Berufspädagogische, bildungspolitische und internationale Perspektiven
Hrsg:Arnold, Rolf
ISBN:978-3-89676-716-5
Bibliographie:IV, 227 Seiten. Kt.
Reihe:Grundlagen der Berufs- und Erwachsenenbildung
Bandnr.:34
Preis:18.00
Gruppe:Erwachsenenbildung

Zurück Anzahl:

Beschreibung

Veränderungen an Arbeitsplätzen und (biografische)Diskontinuitäten stellen den Beruf, die zentrale Bezugskategorie der Berufs- und Wirtschaftspädagogik in Frage. Der heutige Erwerbstätige scheint keiner inneren Be-Rufung mehr zu folgen, sondern den oft kaum vorhersehbaren Kompetenzrufen aus den Betrieben. Während einige deshalb von der Erosion des Berufsprinzips oder gar dem Ende des Berufs sprechen, gibt es andere Stimmen, die sich für dessen Weiterentwicklung aussprechen. Der vorliegende Band benennt anhand verschiedener Beiträge die unterschiedlichen Positionen und gibt so den aktuellen Stand der Diskussion wieder.
Im ersten Teil wird der Frage nachgegangen, ob das Konzept Beruf sich wandelt oder bereits unbrauchbar und ablösebedürftig geworden ist, wobei auch selbstverständlich gewordene Merkmale des Berufskonzeptes neu zur Diskussion gestellt werden. Der zweite Teil befasst sich mit Alternativen zum bestehenden Verhältnis von Beruf und lotet insbesondere deren Konsequenzen für die Berufs-und Wirtschaftspädagogik aus. Hierbei lohnt sich auch der Blick ins Ausland, wie im dritten Teil deutlich wird. Hier werden internationale Konzepte zu Beruf und Berufsbildung sowohl aus Industriestaaten wie Großbritannien, Japan und den USA wie auch aus der Entwicklungsdebatte beleuchtet.

Aberhallo