Schnellsuche:
>> Deutsch  >> Schreiben

Die deutsche Schreibkrise

Untertitel:Empirische Umfragen von 1994-2002
Hrsg:Werder, Lutz von; Schulte-Steinicke, Barbara
ISBN:978-3-89676-687-8
Bibliographie:OV, 142 Seiten. Kt.
Reihe:Schreiben
Bandnr.:0
Preis:19.00
Gruppe:Deutsch

Zurück Anzahl:

Beschreibung

In den USA entwickelt sich heute eine massive Offensive zur Förderung des Schreibens an Schulen, Hochschulen und in den Berufen. Der Kampf gegen Schreibdefizite ist dabei den Auswirkungen der Mediengesellschaft auf die Schreibqualifikation geschuldet. Deutschland liegt auf dem Gebiet der Schreibförderung weit zurück. Das vorliegende Buch Die deutsche Schreibkrise kann die Rückstände Deutschlands auf dem Gebiet der Schreibförderung eindrucksvoll belegen. Das Buch stellt eine Reihe von Untersuchungen vor, die in den Jahren 1994-2002 am Hochschuldidaktischen Zentrum der Alice-Salomon-Fachhochschule Berlin zum Stand der Schreibqualifikation in Deutschland durchgeführt wurden. Untersucht wurde das Schreiben in unterschiedlichen Institutionen von Schreibsozialisation, wie Schulen, Volkshochschulen, Hochschulen und beruflichen Organisationen. Eine solche Serie von Untersuchungen ist in Deutschland unseres Wissens einmalig.
Ergebnis: Deutschland hat ein Schreibproblem. Und dieses Buch entwickelt auf der Basis empirischer Untersuchungen vielfältige Vorschläge, wie dieses Problem zu lösen ist.

Aberhallo