Schnellsuche:
>> Psychologie

Nichtwissende Beratung

Untertitel:Von der Intervention zur √úbung
Autoren:Arnold, Rolf
ISBN:978-3-8340-1919-6
Bibliographie:227 Seiten. Kt.
Bandnr.:0
Preis:19.80
Gruppe:Psychologie
Inhaltsverzeichnis als Pdf

ZurŁck Anzahl:

Beschreibung

Der vorliegende Essay ist keine Abrechnung mit der Beratung, wohl aber eine Relativierung ihrer verbreiteten Deutungsanma√üungen und Wirkungsversprechen. Diese entstammen dem Bem√ľhen um gelingende Interventionen, ohne zu erkennen, auf welche eigenartigen Wissenskonstruktionen man dabei zur√ľckgreift. Insbesondere vers√§umt die ‚Äěwissende Beratung" - so die hier zugrundeliegende These - jeglichen Zweifel an der Konstruktivit√§t ihres eigenen professionellen Wissens, welches den synaptisch verdichteten Deutungsmustern der Beraterinnen und Berater entstammt - h√§ufig genug durchmischt mit ganz pers√∂nlichen Erfahrungen in eigenen Pers√∂nlichkeits- und Beziehungskrisen. Dervorliegende Text nimmt die psychotherapeutischen Beratung beispielhaft in den Blick. Diese folgt h√§ufig einer Linie, bei der die Beratenden ihre Klienten nicht so zu erkennen verm√∂gen, wie diese ‚Äěsind", sondern lediglich so, wie sie selbst geworden sind bzw. haben werden k√∂nnen. Ihre eigene emotionale und kognitive Konstruktion der Wirklichkeit selbstreflexiv zu erkennen und deren Einfluss auf die Entwicklung professioneller Deutungen auszuschlie√üen, um an den inneren Bildern und Routinen der Klienten tats√§chlich anschlie√üen zu k√∂nnen, markiert den Durchbruch zu m√∂glichen Formen einer posttherapeutischen Erkenntnistherapie. Diese beginnt mit einer selbstreflexiven Frage, mit der sich die Seelenheiler selbst konfrontiert sehen: ‚ÄěSeit wann habe ich das?"

Aberhallo