Schnellsuche:
>> Deutsch

Inszenierungen literalen Lernens: kulturelle Anforderungen und individueller Kompetenzerwerb

Hrsg:Scherf, Daniel
ISBN:978-3-8340-1707-9
Bibliographie:218 Seiten. Kt.
Bandnr.:0
Preis:19.80
Gruppe:Deutsch
Inhaltsverzeichnis als Pdf

Zurück Anzahl:

Beschreibung

Literale Kultur, literale Kompetenzen vermitteln - das ist die zentrale Aufgabe des Deutschunterrichts durch alle Schulstufen und -formen hindurch. Doch welcher literalen Fähigkeiten bedarf es im 21. Jahrhundert? Welche schriftkulturellen Errungenschaften verdienen im Zeitalter von Digitalisierung und Migration die schulische Weitergabe, und wie kann sie ins Werk gesetzt werden? Literalität aus der Perspektive ihrer Vermittlung und Aneignung steht im Zentrum dieses Bandes. Die Beiträger/-innen stellen zu den Themenfeldem Schreiben und Rechtschreiben, literarische Kompetenz, unterrichtliche Literaturvermittlung sowie Multiliteralität Studien vor, die die gegenwärtigen Anforderungen an das Lehren und Lernen schriftsprachlicher Kommunikation untersuchen und die individuellen Erwerbswege literaler Kompetenz(en) fokussieren.
Die Bedeutung der Erkenntnisse für das Rechtschreiblemen, das literarische Lernen sowie den Erwerb multi- und bildliteraler Kompetenzen wird jeweils in einer Zusammenschau diskutiert; konzeptuelle Schlussfolgerungen für die weitergehende, (auch) deutschdidaktisch fundierte Erforschung der Aneignung und Vermittlung von Literalität werden benannt.
Der Band richtet sich an Fachdidaktiker/-innen, an Studierende des Lehramts, der verschiedenen Disziplinen empirischer Bildungsforschung und der empirisch orientierten Literaturwissenschaft sowie an Ausbildende in den Studienseminaren.


Aberhallo