Schnellsuche:
>> Pädagogik  >> Didactica Nova

Rousseau als Klassiker für die pädagogische Bildung

Untertitel:Ein Lehrbuch für den Pädagogikunterricht und für das pädagogische Studium
Hrsg:Ladenthin, Volker; Schützenmeister, Jörn
ISBN:978-3-8340-1446-7
Bibliographie:XII, 225 Seiten. Kt.
Reihe:Didactica Nova
Bandnr.:24
Preis:19.80
Gruppe:Pädagogik
Inhaltsverzeichnis als Pdf

Zurück Anzahl:

Beschreibung

Klassiker der Pädagogik sind jene Autoren, die einen besonderen Beitrag zu den grundlegenden und zeitlich übergreifenden Fragestellungen der Pädagogik geleistet haben. Jean-Jacques Rousseaus Werk, insbesondere sein Erziehungsessay >>Emile<< gehört ohne Zweifel zu den bedeutendsten Klassikern der Pädagogik. Deswe-gen müsste die Thematisierung Rousseaus im Pädagogikunterricht und im pädagogischen Studium obligatorisch sein.
Der vorliegende Band vereint drei Beiträge, welche den Bildungswert der Klassiker und Rousseaus als >>den Klassiker<< herausarbeiten. Sie sind aus einer Pädagogik-lehrerweiterbildung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster anlässlich des 300. Jahrestages des Geburtstages Rousseaus hervorgegangen.
Der erste Beitrag im Band von Jörn Schützenmeister behandelt die Legitimation und weitere didaktische Aspekte der Thematisierung von Klassikern in pädagogi-schen Bildungsgängen.
Der Hauptbeitrag Volker Ladenthins stellt eine Unterrichts- und Studienreihe zur Thematisierung Rousseaus vor. Er arbeitet zentrale Aspekte der Pädagogik Rousseaus heraus, setzt diese jeweils ins Verhältnis zu Theorien und Fragestellungen, welche zeitlich vor und zeitlich nach Rousseau bedeutsam gewesen sind oder nach wie vor bedeutsam sind. Insbesondere zeigt er Bezüge der Pädagogik Rousseaus zu Fragen und Themen des aktuellen pädagogischen Diskurses auf. Ladenthins Beitrag enthält zahlreiche Textauszüge aus dem pädagogischen Werk Rousseaus, welche im Pädagogikunterricht und pädagogischen Studienveranstaltungen eingesetzt werden können.
Der Beitrag von Ursula Reitemeyer widmet sich dem Zusammenhang verschiede-ner Werke Rousseaus. Er verdeutlicht, dass das Werk >>Emile<< den Auftakt einer entwicklungspsychologisch gestützten Pädagogik ist. Der Beitrag vermittelt Hintergrundwissen zur sachgerechten Thematisierung Rousseaus.
Der vorliegende Band möchte in erster Linie Pädagogiklehrern und Pädagogikleh-rerinnen Anregungen und Hilfestellungen zur Behandlung Rousseaus im schuli-schen Pädagogikunterricht bieten. Er wendet sich zudem an Dozenten und Studierende in hochschulischen Studiengängen, die in ihren Lehrveranstaltungen historische und aktuelle Bezüge zum Klassiker Rousseau erarbeiten wollen.


Aberhallo