Schnellsuche:
>> Sport  >> Forschungs- und Lehrzusammenhang Themenkonstitution

Spielen lehren und lernen

Untertitel:Themenkonstitution im Bewegungs- und Sportspieleunterricht
Autoren:Lange, Harald; Sinning, Silke
ISBN:978-3-8340-0986-9
Bibliographie:222 Seiten. Kt.
Reihe:Forschungs- und Lehrzusammenhang Themenkonstitution
Bandnr.:4
Preis:18.00
Gruppe:Sport
Inhaltsverzeichnis als Pdf

ZurŁck Anzahl:

Beschreibung

Das Spielen wird in Hinblick auf seine p√§dagogische Relevanz f√ľr den schulischen Sportunterricht in seiner ganzen Breite aufgearbeitet und zu einem spiel- und sportspieldidaktischen Konzept verdichtet. Dieses ist dem fachdidaktischen Grundaxiom der Themenkonstitution verpflichtet und wird durchg√§ngig mit Schilderungen aus dem Sportunterricht belegt.
Wenn man ‚ÄěSpielen nur durch spielen lernt‚Äú, dann liegen die spielbezogenen Konstitutionsprinzipien bereits in der Sachlogik der Bewegungs- und Sportspiele begr√ľndet. Deshalb werden im vorliegenden Buch einerseits ausgew√§hlte Bewegungsspiele und andererseits auch die wichtigsten - so genannten - Gro√üen Sportspiele in dieser Hinsicht untersucht. Schlie√ülich erweist sich der Prozess der sportdidaktischen Themenkonstitution auch in der Spielpraxis immer dann als problematisch, wenn die Sachen nicht klar und die p√§dagogischen Anspr√ľche hoch sind. Um den Zusammenhang zwischen diesen beiden Aspekten (Sache & P√§dagogik) beleuchten zu k√∂nnen, wird im ersten Teil des vorliegenden Buches der p√§dagogische Horizont der Themenkonstitution am Beispiel der Bewegungsspiele aufgearbeitet. Im zweiten Teil werden anhand ausgew√§hlter Schwerpunkte die Sportspiele Fu√üball, Handball, Hockey, Basketball und Volleyball zum Thema einer handlungs√∂kologisch ausgerichteten Sportspieldidaktik gemacht.


Aberhallo