Schnellsuche:
>> Hauswirtschaft / Ernährung

Eigenerstellung oder Fremdvergabe von Versorgungsleistungen im Alter

Untertitel:ein haushaltswissenschaftlicher Forschungsansatz
Autoren:Deeken, Insa
ISBN:978-3-8340-0647-9
Bibliographie:X, 134 Seiten. Kt.
Bandnr.:0
Preis:13.20
Gruppe:Hauswirtschaft / Ernährung
Inhaltsverzeichnis als Pdf

Zurück Anzahl:

Beschreibung

Wie alle modernen Gesellschaften so ist auch Deutschland von einem demographischen Umbruch gekennzeichnet. Die Bevölkerung Deutschlands wird absolut und relativ gesehen älter. Auf individueller Ebene hat das Einsetzen von gerontologischen Veränderungen vielfältige Konse-quenzen für die alltägliche Lebensführung im eigenen Privathaushalt. Diese gehen oftmals mit einem erhöhten Bedarf an Unterstützung bei der alltäglichen Lebensführung bis hin zur Notwendigkeit der Abgabe von zuvor selbst ausgeführten Versorgungsaktivitäten an Dritte einher. Die Annahme von Unterstützungsleistungen bzw. Abgabe von Versorgungsaktivitäten setzt einen haushaltsinternen Aushandlungsprozess voraus. Genau hier setzt die vorliegende Arbeit an. Die Fragestellung „Eigenerstellung oder Fremdbezug“ von Versorgungsleistungen im Alter wird aus haushaltswissenschaftlicher Sicht betrachtet. Eine solche Sichtweise verlangt einen ganzheitlichen und interdisziplinären Ansatz, da die Haushaltswissenschaften sowohl die Wirtschaftslehre des Privathaushaltes als auch die des Großhaushaltes bzw. des personalen Versorgungsbetriebs umfassen. Herausgearbeitet werden Gemeinsamkeiten, Besonderheiten und Unterschiede der Fremdvergabe bei Privathaushalten und personalen Versorgungsbetrieben. Mit der Integration von Ansätzen der bedarfswirtschaftlichen Betriebswirtschaftslehre, der privathäuslichen Haushaltsökonomik sowie der Haushaltssoziologie, tragen diese Ausführungen dem umfassenden Gießener Ansatz der Haushaltswissen-schaften Rechnung. Dieses Buch empfiehlt sich für diejenigen, die sich und andere mit praktischer Zielsetzung über den theoretischen Hintergrund, auf dem Eigenerstellungs- und Fremdvergabeüberlegungen älterer Menschen basieren, informieren möchten. Insa Deeken, geboren 1984 in Leer, absolvierte in der Zeit von 2003 bis 2008 das Bachelorstudium der Ökotrophologie sowie das Masterstudium in der Fachrichtung Haushaltswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Seit November 2008 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wirtschaftslehre des Haushalts und Verbrauchsforschung und promoviert am Institut für Management personaler Versorgungsbetriebe.

Aberhallo