Schnellsuche:
>> Pädagogik

Kommunikation in der Familie:
Vom Schimpfen und Schreien zum Runden Tisch

Autoren:Schäfer, Christa D.
ISBN:978-3-8340-0470-3
Bibliographie:156 Seiten. Kt.
Bandnr.:0
Preis:14.00
Gruppe:Pädagogik
Inhaltsverzeichnis als Pdf

Zurück Anzahl:

Beschreibung

Dr. phil. Christa D. Schäfer beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Möglichkeiten, die die Mediation bietet. Sie leitet Mediationskurse und Workshops für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Manager und Juristen. Doch nicht nur diese Zielgruppen sind vielfach in Konflikte verwickelt, sondern ganz besonders auch Mütter und Väter. Deshalb widmet sich Christa Schäfer auch den internen Konflikten von Familien. Denn diese Konflikte lassen sich leichter lösen, wenn die Eltern mit den wichtigsten Regeln von Kommunikation und Mediation vertraut sind.
„Kommunikation in der Familie - vom Schimpfen und Schreien zum Runden Tisch" zeigt Wege auf, wie die Familienkonflikte einvernehmlich zwischen Eltern und Kindern, zwischen Geschwistern und zwischen den Eltern selber gelöst werden können und wie sich sogar aus den Konfliktpotentialen Verständnis und Rücksicht für ein besseres Zusammenleben entwickelt. Neben Interessantem zum Thema Familie wird im Buch berichtet, wie aktives Zuhören das Zusammenleben erleichtert, wie die Kommunikation zwischen Konfrontation und Anerkennung am besten zu gestalten ist und wie man den Runden Tisch in der Familie sowohl zur Regelerstellung als auch zur Lösung von Problemen und Konflikten gut nutzen kann.
Das Buch lebt durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die an den Kursen zum Runden Tisch teilgenommen haben. Das Alter der Teilnehmerinnen lag zwischen 6 und 67 Jahren - das heißt doch, dass dieses Thema wahrlich zeitlos ist und alle Altersstufen interessiert. In der Zwischenzeit sind die Kurse zum Runden Tisch im Mediationszentrum Berlin für den Stadtteil nicht mehr wegzudenken. Wir nehmen Mütter, Väter und Großeltern in unsere Erwachsenenkurse auf und parallel dazu die Kinder und Jugendlichen in eigenen Workshops. Jeder Kurs führt zu Nachfragen nach weiteren Kursen.
Die Eltern nehmen ihr neu gewonnenes Wissen mit in ihre Partnerschaft, in ihre Familien und in die Elternversammlungen der Schulen. Die Kinder und Jugendlichen nehmen ihre Erkenntnisse mit in die Kindergärten und Horte, die Schule, auf die Spielplätze und in ihre Peergroups. Eine bessere Prävention für Konflikte kann es gar nicht geben.


Aberhallo