Schnellsuche:
>> Pädagogik  >> Schul- und Unterrichtsforschung

Die Projektprüfung und ihre Umsetzung

Untertitel:Eine empirische Studie an den Hauptschulen Baden-Württembergs
Autoren:Schleske, Michael
Hrsg:Grunder,Hans-Ulrich; Bohl, Thorsten
ISBN:978-3-89676-929-9
Bibliographie:VI, 270 Seiten. Kt.
Reihe:Schul- und Unterrichtsforschung
Bandnr.:1
Preis:24.00
Gruppe:Pädagogik

Zurck Anzahl:

Beschreibung

Projektunterricht ist seit Jahrzehnten Bestandteil moderner Unterrichtsentwicklung. Bislang wurde diese Unterrichtsform überwiegendreformpädagogisch begründet. Mit Projektunterricht ging der Wunsch einher, Schülerinnen und Schülern u.a. schul- und gesellschaftskritische Erfahrungen zu ermöglichen.
Seit einigen Jahren wandeln sich Optik und Anspruch. Schulische Projekte dienen vorrangig der Kompetenzvermittlung, insbesondere hinsichtlich überfachlicher Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Methoden- oder Kommunikationskompetenz.
Der veränderte Blick lässt sich im Begriff der `Projektprüfung` fassen, die mittlerweile in mehreren Bundesländern wie Baden-Württemberg, Bremen und Hessen eingeführt wurde - Tendenz steigend. Dabei ist der Gedanke der Projektprüfung keinesfalls nur auf die Hauptschule begrenzt.
Das vorliegende Werk ist eine der ersten empirischen Studien zur Projektprüfung im deutschsprachigen Raum. Durch die Analyse der quantitativen und qualitativen Daten (Lehrer- und Schülerbefragungen) werden Stärken und Schwachpunkte der Projektprüfung beleuchtet. Die Studie ist ausgesprochengeeignet, Anstöße für eine Weiterentwicklung dieser Prüfungsform zu geben.
Der Band wendet sich an alle, die sich mit der Projektprüfung befassen: Studierende, Lehrkräfte, Dozierende an Hochschulen und Multiplikatoren schulischer Innovationsprozesse.

Aberhallo